Bruder David Steindl-Rast

Bruder David (Ulrike Siefert Foto)Br. David Steindl-Rast, O.S.B., wurde 1926 in Wien geboren, wo er Kunst, Anthropologie und Psychologie studierte. Nach seiner Promotion in Psychologie wurde er 1953 in den USA Benediktinermönch. 12 Jahre nach seinem Klostereintritt Teilnahme am buddhistisch-christlichen Dialog und intensives Zen-Studium. Zwischen weltweiten Vortragsreisen und Lehraufträgen lebt Br. David einen Teil des Jahres als Einsiedler und widmet sich dem Netzwerk Dankbares Leben (interaktive Webseiten: Gratefulness.org). Er brachte ein neues spirituelles Verständnis in das Leben vieler Menschen.  Beiträge finden sich in über 30 Büchern (ein Artikel erschien in The Best Spiritual Writing, 1998), auf deutsch sind erschienen, u.a. (zusammen mit Fritjof Capra): Wendezeit im Christentum (Scherz Verlag). Bei Herder Spektrum u.a. Staunen und Dankbarkeit; Fülle und Nichts, Musik der Stille. Der spirituelle Weg (mit Robert Aitken Roshi).Neu in 2009: Common Sense, Die Weisheit die alle verbindet (Claudius Verlag).

Br. David – ein Portrait von Clare Hallward
Von Clare Hallward stammt die bisher ausführlichste Lebensbeschreibung von Br. David Steindl-Rast, von seiner Kindheit in Oesterreich, den Jahren während und nach dem II. Weltkrieg, seinen Studienjahren in Wien und seinem neuen klösterlichen Leben und Arbeiten in den USA. 
Teil 1: Jugend in Österreich
Teil 2: Auf den Ruf antworten
Teil 3: Monastische Öffentlichkeitsarbeit 
Teil 4: Die Antwort: dankbar leben
Teil 5: Im Herzen von Bruder Davids Menschlichkeit

Texte

Für eine anwenderfreundliche Fastenzeit - Wie können wir eigene Richtlinien für die Fastenzeit finden? Br. David zeigt uns die ineinander verschlungenen Pfade auf.

Winterwünsche - Konfessionsübergreifende Winterwünsche von Br. David Steindl-Rast

Gott begegnen durch die Sinne - In diesem Text gibt uns Br. David Antwort auf die Fragen „Wie kann ich dem Leben Sinn geben?“ und „Gibt es eine Methode Achtsamkeit zu entwickeln?“

Dankbarkeit ist kein Gefühl - In den vergangenen Jahrzehnten haben sich unzählige Menschen mit ihren persönlichen Problemen und Fragen an Br. David gewandt. Im folgenden Brief beantwortet er eine Frage, die einen für uns alle ganz wesentlichen Punkt betrifft, nämlich, was Dankbarkeit ist und was nicht.

Über das Herz - Das Herz ist weit mehr als ein nur ein Muskel unseres Körpers. Über dieses „mehr“ schreibt David Steindl-Rast in diesem Brief und auch darüber, wie wir dieses unser Herz entfalten können auf unserem ganz eigenen spirituellen Weg.

Ein Versprechen, dankbar zu leben - Br. David hat fünf Versprechen formuliert, dank denen die Welt friedlicher werden kann.

Ein Rezept für dankbar leben - Br. David's drei Grundschritte als Neujahrskarte

Wach - bewusst - achtsam - Drei Schritte im Prozess „ein Leben der Dankbarkeit leben.“

Die Krise in Syrien – ein Grund zur Dankbarkeit? - Haben wir mit Schmerzen etwas gelernt, das nur mit Schmerzen gelernt werden kann?

Dankbar leben in drei Schritten - Dem Leben vertrauen, offen sein für Überraschung, Zusammengehören. 

Eine Übung zur Dankbarkeit - für jeden Abend. 

Immer tiefere Wurzeln in der Liebe - ein Gebet. 

Üben dankbar zu leben - Die Selbstverständlichkeit und Einfachheit dieser Übung sind ein grosser Vorteil. 

Das Wir wächst aus der Dankbarkeit - Die Welt ist im Wandel, und ein neues Bewusstsein der Verbundenheit entfaltet sich. Vorangebracht wird dieser Prozess von einer Spiritualität der Achtsamkeit, Liebe und Präsenz.  Ein Gespräch von Christoph Quarch mit Bruder David Steindl-Rast in: "WIR"  (Ausgabe 07/2013). 

Den Grossen Tanz beten - In allem, was wir erfahren, können wir Gott singen hören, wenn wir aufmerksam hinhorchen.

Lied der Dankbarkeit - Mögen wir darauf vertrauen, dass die Zeit nicht abläuft, sondern zur Erfüllung kommt, mögen wir geduldig warten, während die Zeit reift. 

Eng ist der Weg - Wenn wir entdecken, dass die Enge der Weg ist, nehmen wir teil an der Freude, einer „unsagbaren Freude“, indem wir verstehen, dass es so ist. 

Der Mönch in uns - Es ist ein Paradox, dass wenn ich am wahrhaftigsten allein bin, ich mit allem eins bin.

Erinnerungen an die letzten Tage von Thomas Merton im Westen - Was wirklich zählt, ist nicht, wie man aus dem Leben am meisten herausholt, sondern wie ihr euch sammelt, damit ihr euch ganz hingeben könnt.

Nachlese Dialog 2010
Zusammenfassung des tiefsinnigen Gesprächs zu 
Meditation ist ...

Mit Ehrfurcht abwaschen - Im Juli (1968) arbeitete Br. David als Chef der Tellerwäscher in Tassajara, Kalifornien. Hier sind seine Erinnerungen.

Zwölf Monde -Ein Gedicht von Br. David Steindl-Rast O.S.B.
Wenn der Wolf-Mond dick wird
und der Nordwind an der Küste heult... 

Gebet von Br. David Steindl-Rast  
Schenke mir die Stärke,
sanft zu sein...

Sakramentales Leben: „Zieh deine Schuhe aus!“
Ein Essay von Br. David Steindl-Rast
„Das Paradox bricht über uns herein, wenn wir diesem unvorstellbar anders Einem mitten in dem begegnen, was uns am vertrautesten ist."

Spiritualität und Weltverantwortung - (Gehe zu Mai 2009: Visionen)
Der Mystiker David Steindl-Rast
In dem Gespräch mit Christa Spannbauer erklärt der international hochgeschätzte Benediktiner, weshalb die Welt die Radikalität der Mystiker braucht.

An welchen Gott können wir noch glauben?
Vortrag von Br.David Steindl-Rast am 14. Wiener Kulturkongress, November 2008
„Kultur ohne Gott - Gott ohne Kultur?“ (www.conturen.net – 2/2008)

Begegnung mit Bruder David Steindl-Rast am Waldzell Meeting
von Christa Spannbauer, September 2007 im Stift Melk

Dankbarkeit: ein spiritueller Weg - ein Interview mit Br. David
Wenn man dankbar ist, wird man sofort auch glücklicher.
Der neue ferment-Bildband 2009/10 “Danke”.
Mit vielen Bezügen zu Br.Davids Gedanken. Bestellen unter http://www.ferment.ch/.

Ein Neuer Grund Für Dankbarkeit
Diese fünf Schritte sind klein, aber wirkungsvoll. Dass sie klein sind, ist hilfreich: Jeder kann sie tun.

Gebet
Lass uns einig sein und uns unserer Vielfalt freuen.

Ostergedanken
Dürfen wir vielleicht hoffen, daβ durch die Risse in unserer zerbrechenden Welt uns schon der frische Wind einer unvergleichlich weiteren neuen Welt entgegenweht?
Unser kleines Ich ist voller Angst
"Wenn wir unser wahres Selbst finden, brauchen wir uns nicht mehr zu fürchten."

Von Eis zu Wasser zu Dampf
Im Wandel der Gottesvorstellungen: Was schätze ich am Christentum?

Fasten - Die beiden Benediktiner David Steindl-Rast und Johannes Pausch halten weder etwas vom Hungern noch vom Kasteien. Fasten ist für sie das, was uns die guten Werke und die Taten der Liebe kosten.

Wie das Goettliche in uns waechst - Vortrag von Br. David
Was ist das Entscheidende bei einer sochen Gipfelerfahrung?

Wir können alle Mystiker sein - 11. Oktober 2009, Interview

Audio/Video

Was ich glaube
ORF  TVtek (AT), 10.10.2010

Stift Melk - Drei Video Clips vom Waldzell Meeting 2007 im Stift Melk (Österreich), wo Br.David zu Fragen zur Erneuerung von Spiritualität in der Christlichen Praxis Stellung nimmt.

Mit dem Herzen hören - Vortrag von Br. David 
Sternstunde Religion
CH-TV DRS 1, 26. September 2010

Ein guter Tag mit Br. David
Es ist der eine, einzige Tag, der Dir heute geschenkt ist.

Ö3 Frühstück bei mir  (click und warten bis geladen)
Interview mit Br.David, Juli 2008 Wien/A
Kraft der Stille und Dankbarkeit

Glück – Eine Spurensuche mit Bruder David Steindl-Rast
6.1.2008: Radio DRS2 (Schweiz)

Waldzell Dialog - Video-Interview, 24. September 2007
Der Benediktinermönch aus Österreich will zurück zu mehr Spiritualität im Christentum.

Wie Glück mit Dankbarkeit zusammen hängt (11 MB)
Interview auf Radio DRS 2 Perspektiven Dez. 2009
mit Dr. Mathias Allemand, Psychologisches Institut/
Gerontopsychologie Universität Zürich

Mehr Videos...


In den Medien

David Steindl-Rast: Lebensfreude entspringt nicht dem Glück, sondern der Dankbarkeit - Als die wesentlichste Aufgabe von Schule und Bildung sieht Br. David Steindl-Rast die Menschlichkeit: „Menschwerdung ist unsere gemeinsame Aufgabe." Und Schulklima hat mit Herzenswärme zu tun...

Der Zen-Christ: DavidSteindl-Rast im Portrait

Machtsysteme brechen zusammen (kurier.at)
Wir leben in einer Umbruchszeit. Der Änderungsprozess braucht Geduld, weil er auf Überzeugung statt auf Druck baut.

Book cover - Child patting dog Wofür soll ich dankbar sein?
Barbara Stöckl
© 2012 Ecowin Verlag, Salzburg, 295 Seiten

„Ich bin meines Glückes Schmied. Ich habe es mir selbst erarbeitet. Wofür soll ich dankbar sein?“
Viele Menschen haben in den letzten Jahren schmerzlich bemerkt, wohin dieses Denken führt. Was bleibt dann, wenn alles zusammenbricht? Plötzlich rufen wir nach wahren Werten, echten Freunden, alten Tugenden, sehnen uns nach tiefen Gefühlen, kleinen Gesten, starken Bildern, erfüllenden Momenten. Diese zu erkennen und zu erleben ist, eine große Chance, dass das Leben gelingt.

In persönlichen Geschichten und Interviews u.a. mit Br. David Steindl-Rast erzählt Barbara Stöckl, österreichische TV- und Radio-Moderatorin, von Begegnungen der Dankbarkeit in ihrem Leben. „Wofür soll ich dankbar sein?“ handelt vom Thema Dankbarkeit als Haltung dem Leben gegenüber und als Bindeglied in unserer Gesellschaft – für ein erfülltes Leben, für das Miteinander und als Gegenentwurf zum Anspruchsdenken unserer Zeit.


DVD/CD

Br. David - Luzern 2008 - DVD

Bruder David Steindl-Rast 
Im Gespräch mit Tony Ettlin” 
Luzern 2008

Diese DVD kann bestellt werden bei: oe(at)ettlin(dot)info und kostet CHF. 40.-- inkl. Versandspesen.

 


GOTTESBEGRIFFE UND GOTT BEGREIFEN, Workshop 
Live-Mitschnitt vom 5. Internationalen Kongress für Systemaufstellungen "Alles fliesst" 4.-7- Mai 2005 in Köln.
DVD und CD.

WIE DAS GÖTTLICHE IN UNS WÄCHST, Vortrag Live-Mitschnitt vom 5. Internationalen Kongress für Systemaufstellungen "Alles fliesst" 4.-7- Mai 2005 in Köln. DVD und CD.